Warum erfüllen Push-Nachrichten die neue DSGVO?

Ganz einfach erklärt, legt die Datenschutzgrundverordnung den Schutz von personenbezogenen Daten strenger fest. Die neue DSGVO ist gültig ab 25.5.2018. Alle Datenanwendungen müssen bis dahin an die neue Rechtslage angepasst werden. Ab diesem Zeitpunkt drohen hohe Geldstrafen. Die DSGVO verursacht in jedem Fall spürbare Aufwände und Kosten. Denn die neuen Datenschutz-Regelungen sind wirklich herausfordernd.

Was ist generell in Zukunft zu tun: Personenbezogene Daten sollten so sparsam wie möglich erhoben und verarbeitet werden. PushPanda speichert keine persönlichen Daten und erfüllt deshalb zu 100% die Anforderungen des DSGVO.